Kleines Sinfoniekonzert


Kultur für Kids / Samstag, Februar 17th, 2018

Werbung, unbeauftragt / Letztes Wochenende war ich mit den Kindern im „Kleinen Sinfoniekonzert“ im Nikolaisaal in Potsdam. Wir waren schon häufiger dort. Das „Kleine Sinfoniekonzert“ ist eine Konzertreihe für Kinder ab 4 Jahren. Es werden klassische Stücke gespielt. Am Abend erklingen sie ebenfalls im Sinfoniekonzert für die Erwachsenen. Das besondere am „Kleinen Sinfoniekonzert“ ist, dass es moderiert wird. Stephan Holzapfel – auch Moderator beim kulturradio vom rbb – versteht es ausgezeichnet, die klassischen Stücke anschaulich für die Kinder zu beschreiben.

Diese Mal stand „Romeo und Julia – Fantasie-Ouvertüre“ von Peter I. Tschaikowsky auf dem Programm. Gespielt wurde es vom Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt unter der Leitung von Howard Griffiths. Es ist eines meiner absoluten Lieblingsstücke. Stephan Holzapfel erklärte den Kindern kurz die Geschichte zu Romeo und Julia – zwei Liebende, deren Familien jedoch verstritten sind und ihre Liebe niemals akzeptieren würden. Als Analogie nannte er das Kinderbuch „Ronja Räubertochter“, das sicher vielen Kindern bekannt war.

Er unterteilte das Stück in drei Motive: Kampf, Liebe, Schicksal. Nach kurzen Erklärungen zu Musik und Instrumenten, die typisch sind für manche Stimmungen und Variationen von laut/leise oder schnell/langsam spielte das Orchester einen Teil des Stücks. Dabei beschrieb Stephan Holzapfel die Musik immer sehr bildreich – grenzte die Phantasie der Kinder aber nicht ein. Das Liebesmotiv wird zum Beispiel von Geigen gespielt, weil, wenn man verliebt ist, der Himmel voller Geigen hängt. Die Schicksalsmelodie, die mit dem Pastor zusammenhängt, der von der Liebe der Beiden weiß, klingt immer etwas sakral – wie in der Kirche. So hören die Kinder die Musik und wenn das jeweilige Motiv erklingt, erkennen sie es wieder.

Kleines Sinfoniekonzert
Kleines Sinfoniekonzert – Konzert für Kinder

Obwohl die Unruhe im Saal natürlich größer ist als in einem Konzert für Erwachsene ist die Art und Weise der Musikvermittlung für Kinder sehr attraktiv, finde ich. Dadurch, dass nie das ganze Stück im Ganzen gespielt wird, sondern immer wieder von Erklärungen und kleinen Geschichten unterbrochen ist, fällt es ihnen leicht, dem Programm zu folgen. Insgesamt dauert es nie länger als 50 Minuten. Also eine sehr lohnenswerte Reihe, um auch junge Kinder an klassische Musik heranzuführen.

https://www.nikolaisaal.de/

Nikolaisaal Potsdam
Dieses Bild kannst du auf Pinterest teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.