Kultur für Kids in der Weihnachtszeit


Kultur, Kultur für Kids / Sonntag, Dezember 2nd, 2018

Werbung, unbeauftragt / Und schon sind wir mitten drin – in der Adventszeit. Eben war gefühlt noch Hochsommer und jetzt steht Weihnachten vor der Tür. Und weil das so unvorhersehbar schnell kam, bin ich auch etwas spät dran mit diesem Post. Aber ganz nach dem Motto „Besser spät als nie“ möchte ich euch heute ein paar Tipps für Kultur mit Kids, kulturelle Unternehmungen zusammen mit euren Kinder geben. In der Adventszeit kann man hier besonders aus den Vollen schöpfen, ob Märchenlesung, Theater oder Weihnachtskonzert – täglich könnte man eine Veranstaltung besuchen. Ich habe nur ein paar wenige herausgepickt, die ich besonders mag und auch mit meinen Kindern besuchen würde:

Gleich am zweiten Adventswochende gibt es eine wunderbare Möglichkeit, Kinder in die Welt der Oper einzuführen. Noch dazu an einem sehr schönen Ort – in der Orangerie im Schlosspark Oranienburg wird die Märchenoper „Hänsel und Gretel“ gezeigt. Die Weihnachtsoper schlechthin – welches Kind knabbert nicht gern am weihnachtlichen Lebkuchenhaus. Und bei „Brüderchen, komm tanz mit mir…“ kommt gar nicht erst der Gedanke an einen unverständlichen Opernabend auf.  (8.12., 16 Uhr, Orangerie im Schlosspark, Oranienburg)

Ebenfalls am zweiten Advent gibt es am Theater Senftenberg eine Weihnachtslesung. Vorgelesen bekommen Kinder ja das ganze Jahr über gern, aber zur Weihnachtszeit ist es doch immer besonders gemütlich. Gelesen wird „Ein Schaf fürs Leben“ – ein Winter-Road-Movie der außerordentlichen Art. Die Schlittenfahrt eines ungewöhnlichen Pärchens mit humorvollen Dialogen und überraschenden Wendungen ist sogar mit dem Jugendliteraturpreis ausgezeichnet worden. (9.12., 15 und 16 Uhr, neue Bühne Senftenberg)

Am dritten Adventswochende wird Weihnachten kaiserlich – nämlich im Neuen Palais in Potsdam. Eine Führung durch das Schloss in Weihnachtsstimmung. Geschichte erleben anhand von Anekdoten über das königliche Familienleben während der Weihnachtstage, das Weihnachtsmenü und die Art der Geschenke – das ist auch für Kinder spannend. (16.12., 14:30 Uhr, Besucherzentrum Neues Palais)

Am vierten Adventswochende ist Märchenzeit und zwar mit einem russischen Märchen, die wie ich finde, immer besonders weihnachtlich sind. Die Uckermärkischen Bühnen Schwedt zeigen „Die verzauberten Brüder“. Natürlich kommt die Hexe Babajaga vor, die die Brüder vom kleinen Iwanuschka im Zauberwald gefangen hält. Iwanuschka erlebt zusammen mit seinen tierischen Freunden viele Abenteuer bei deren Befreiung. (22.12., 16 Uhr, Uckermärkische Bühnen Schwedt)

Der Höhepunkt – da meiner Meinung nach an weihnachtlicher Stimmung nicht zu überbieten – ist am 1. Weihnachtsfeiertag das Ballett „Der Nussknacker“ in der Deutschen Oper Berlin. Der große Weihnachtsbaum, der spannende Kampf zwischen dem Nussknacker und dem Mäusekönig und die schöne Musik Tschaikowskys machen den Weihnachtstag für die ganze Familie zu einem wunderschönen Erlebnis. (25.12., 15 Uhr, Deutsche Oper Berlin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.